neurochirurgie regensburg landkreis
prof.dr.med.chris woertgen

neurochirurgie landkreis regensburg
prof. dr. med. chris woertgen

ihr wirbelsäulenspezialist

Das Praxisteam

Frau Lugauer 

MFA: Qualitätsmanagement,

Datenschutzbeauftragte

Frau Haimerl

MFA

Frau Melchner

Krankenschwester

Frau Gaßner
MFA

Frau Woertgen

Krankenschwester

Ich beschäftigte mich seit über 25 Jahren sowohl wissenschaftlich als auch klinisch mit der Diagnostik und Therapie von Wirbelsäulenerkrankungen. Durch eigene Untersuchungen und aufgrund der klinischen Erfahrung sind mir Prognose und der mögliche Therapieerfolg der unterschiedlichen Erkrankungen am komplexen Organ der Wirbelsäule bestens bekannt. Diese Erfahrungen fließen täglich in meine Arbeit ein und kommen meinen Patienten zugute.

Sehr wichtig ist mir hierbei eine Behandlung mit Augenmaß, die den Patienten nicht aus dem Auge verliert und auf seine persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

In Abhängigkeit der erhobenen Befunden sowie in enger Einbeziehung des Patienten wird eine individuelle Behandlung eingeleitet. Der Patient wird durch die einzelnen Phasen der Erkrankung von mir persönlich begleitet. 


Lebenslauf des Praxisinhabers


Name: Chris Woertgen

Geburtsort: Krefeld


Studium


4/1982 Aufnahme des Studiums der Medizin als "Externer"

WS 1983/84 Studium der Medizin in Göttingen

SS 1984 Vollstudienplatz an der Universität zu Köln

5/1990 3. Ärztliche Prüfung


1984-1989 Studentische Aushilfskraft im Tag- und Nachtdienst

auf neurologischen, psychiatrischen und

neurochirurgischen Stationen


1986-1989 Teilnahme und Tutortätigkeit in Balintgruppen


Auslandsaufenthalt


8/1988 neunwöchige Famulatur in Dublin, Irland

Innere Abteilung, Prof. Dr. Counihan



Beruflicher Werdegang


7/1990 - 3/1992 zunächst als Arzt im Praktikum, später als Assistenzarzt im Städtischen Krankenhaus Solingen, Neurochirurgische Abteilung, 

Chefarzt Prof. Dr. M. Schirmer


seit 4/1992 Wissenschaftlicher Assistent an der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie der Universität

Regensburg, Direktor Prof. Dr. A. Brawanski


seit 01/97 Tätigkeit als Funktionsoberarzt

1997 Anerkennung als Neurochirurg

seit 1/99 Oberarzt 


6/2000 Erlangung der Lehrbefugnis 

für das Fach Neurochirurgie


seit 1/2002 Ltd. Oberarzt an der Klinik und Poliklinik

für Neurochirurgie der Universität Regensburg

Direktor Prof. Dr. A. Brawanski


8/2004 Ruf auf eine C3-Professur für Neurochirurgie mit

dem Schwerpunkt Neurotraumatologie an der

Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie der

Universität Regensburg


4/2009 Niederlassung als Neurochirurg im OCZ Cham


6/2009 Ernennung zum apl. Professor mit Lehrauftrag

an der Universität Regensburg


4/2015 Niederlassung in eigener Praxis in Regenstauf


fakultative Weiterbildung

Fachkunde im Strahlenschutz

Fachkundenachweis Rettungsdienst


Dissertation


1990/91 Die therapeutische und prognostische Bedeutung

der Anamnese bei Subarachnoidalblutungen verursacht 

durch rupturierte intrakranielle Aneurysmen, 

Neurochirurgische Universitätsklinik, Düsseldorf, 

Prof. Dr. W.J. Bock


Habilitation


3/2000 Zur Bedeutung und Kinetik der Neuron spezifischen Enolase und des Proteines S-100 nach Schädel-Hirn-Verletzungen, Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie

der Universität Regensburg, 

Direktor Prof. Dr. A. Brawanski


Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie (1997 bis 2014)

Berufsverband der Neurochirurgen

AO-Spine

Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (DWG)

Regensburger Ärztenetz


Publikationen:


Neben zahlreichen Vorträgen und Buchbeiträgen wurden auch englischsprachige Originalartikel in namhaften internationalen Fachzeitschriften publiziert.

Siehe Link http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=woertgen